Verstärkung aus Frankreich für Wahrnehmungspsychologie der Universität Gießen

Humboldt-Stiftung fördert Aufenthalt von renommiertem französischem Forscher mit einer Viertelmillion Euro

Der renommierte französische Wahrnehmungspsychologe Dr. Pascal Mamassian wird in den kommenden fünf Jahren phasenweise die experimentelle Forschung an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) verstärken. Die Alexander-von-Humboldt-Stiftung fördert den Aufenthalt an der Professur von Prof. Dr. Karl Gegenfurtner ab sofort mit dem mit 250.000 Euro dotierten Anneliese-Maier-Forschungspreises. Mit dem Preis unterstützt die Stiftung die Internationalisierung der Geistes- und Sozialwissenschaften in Deutschland. Die Auszeichnung wird an herausragende Geistes- und Sozialwissenschaftler vergeben, die von Kooperationspartnern an deutschen Universitäten und Forschungseinrichtungen nominiert werden. Das Preisgeld wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanziert.

Mehr Informationen